LEMON LOVE <3
Design
Startseite GästebuchChica Essstörung Wühlkiste

Was wir schon immer mal wissen wollten:

I) Vitamine

Biotin

Eigenschaften Verantwortlich für verschiedene Kohlenhydrat-, Fett- und Eiweißstoffwechselvorgänge. Wichtig für die Blutgerinnung sowie Haut- und Haarfunktionen

Erhöhter Bedarf bei brüchigen Nägel und Haarausfall
Schwangerschaft und Stillzeit
Alkoholikern
Rauchern
Erkrankungen der Verdauungsorgane
großflächigen Verbrennungen

Mangelerscheinungen Fehlfunktion von Haut und Haaren

In folgenden Lebensmitteln vorhanden Hühnereier
Innereien
Sojabohnen
Linsen
Nüsse
haferflocken

Wissenswertes Da das Vitamin für Haut und Haare zuständig ist, erhielt es auch den Namen Vitamin H. Rohes Eiweiß enthält Avidin, einen Stoff, der Biotin bindet, beim Kochen jedoch zerstört wird.

Folsäure

Eigenschaften Wichtig für die Zellneubildung und die Vermeidung von Schädigungen wie z.B. Wirbelspalten bei der Entwicklung des Embryos. Beteiligt an der Blutbildung

Erhöhter Bedarf bei Schwangerschaft und Stillzeit
Medikamenteneinnahme
hohem Alkoholkonsum
Hautverletzungen oder Verbrennungen

Mangelerscheinungen Unspezifische Mangelerscheinungen sind Müdigkeit, Reizbarkeit, Konzentationsschwäche und Appetitlosigkeit Verringerte bzw veränderte Blutbildung Beeinträchtigung der Schleimhautzellen, va im Mund und Magen-Darm-Trakt, mit Bauchschmerzen, Übelkeit und Durchfall

In folgenden Lebensmitteln vorhanden Bierhefe
Weizenkeime
Hülsenfrüchte
Leber
Nüsse
Endivien
Fenchel
rote Beete
Spinat
Tomaten

Wissenswertes Folsäure ist sehr temperaturempfindlich! lateinisch folium = das Blatt, da dieses Vitamin vor allem in Blatgemüse vorkommt

Vitamin A (retinol)

Eigenschaften Fördert die Reproduktion und Entwicklung von Körperzellen. Stärkt das Immunsystem. Nötig für die Produktion von Knochengewebe, Eiweiß und Wachstumshormonen. Wichtig für die Schleimhäute des Atmungs, Verdauungs und Harnwegsystems. Wichtig für das Sehvermögen.

Erhöhter Bedarf bei starker Beanspruchung der Sehkraft und des Immunsystems

Mangelerscheinungen Austrocknen der Schleimhäute, die Folge ist ein erhöhtes Infektionsrisiko Nachtblindheit, Hautveränderungen in Form von Schuppen, Faltenbildung und Trockenheit

Risiken bei Überdosierung Überflüssige Mengen Vitamin A kann der Körper nicht ausscheiden, so daß es bei Überdosierung über einen längeren Zeitraum zu Leberschäden kommen kann. In der Schwangerschaft ist die Aufnahme von Vitamin A auf kleinere Mengen zu beschränken.

In folgenden Lebensmitteln vorhanden Lebertran
Leber
Aal
Butter
Thunfisch
Camembert (45%)
Emmentaler (45%)
Mozzarella
Vollmilch
Joghurt

Wissenswertes Vitamin A-haltige Lebensmittel sollten nur so kurz wie nötig Luft und Licht ausgesetzt werden, da diese den Vitamin A-Gehalt mindern. Wird teilweise vom Körper aus dem Provitamin Betakarotin gebildet.

Vitamin B1

Eigenschaften Wichtig beim Ab- und Umbau von Kohlenhydraten zur Energiegewinnung, stabilisiert das Nervensystem.

Erhöhter Bedarf bei Schwangerschaft und Stillzeit
Ausdauersport
Erholung nach Krankheit
hohem Alkoholkonsum

Mangelerscheinungen Leichte Mangelerscheinungen äußern sich durch Appetitverlust, Müdigkeit, erbrechen, Depressionen und Konzentrationsschwierigkeiten

Risiken bei Überdosierung Da der durch die Nahrung aufgenommene Überschuß durch die Niere ausgeschieden wird, ist eine Überversorgung durch Nahrungsaufnahme ausgeschlossen. Durch Einnahme von Vitamin-Präparaten kann es zu Überdosierung kommen (Rücksprache mit dem Arzt).

In folgenden Lebensmitteln vorhanden Vollkornerzeugnisse
Haferflocken
Sonnenblumenkerne
mageres Schweinefleisch
Erbsen
Hefe
Cashewnüsse
frische Erdnüsse

Wissenswertes In der Nahrung ist Thiamin an den Mineralstoff Phosphor gebunden, dadurch jedoch nicht so licht- und wärmeempfindlich. Grillen und Braten führt allerdings zu einem großen Verlust des Vitamingehaltes. Tiefgefroren ist Thiamin sehr stabil.

 

Vitamin B12 (Cobalamin)

Eigenschaften Wichtig für die Bildung der roten Blutkörperchen, beteiligt am Aufbau des gesamten Nervensystems, zuständig für ein funktionierendes Empfindungs- und Bewegungssystem der Gliedmaßen. 

 Erhöhter Bedarf bei strengen Vegetariern, da Vitamin B12 nur in tierischen Lebensmitteln vorkommt
Schwangerschaft und Stillzeit

Mangelerscheinungen Durch den großen Vitaminspeicher in der Leber kann ein Mangel über mehrere Jahre ausgeglichen werden, und es kommt nur selten zu einem ernährungsbedingten Mangel Mögliche Mangelerscheinungen sind Blutarmut (perniziöse Anemie), Herzerkrankungen

Risiken bei Überdosierung Eine ernährungsbedingte Überdosierung ist nicht möglich

In folgenden Lebensmitteln vorhanden Rinder- und Schweineleber
Makrele
Hering
Forelle
Milchprodukte

Wissenswertes Obwohl es sich um ein wasserlösliches Vitamin handelt, wird es in der Leber in großen Mengen gespeichert. Cobalamin ist sehr lichtempfindlich, daher z.B. beim Braten mit einem undurchsichtigen Deckel abdecken.

 

Vitamin B2 (Riboflavin)

Eigenschaften Wird für die Verarbeitung von Aminosäuren und Fetten im Körper benötigt. Beteiligt an der Umwandlung von Kohlenhydraten in Energie. Unterstützt Heilungsprozesse der Haut. 

 Erhöhter Bedarf bei Schwangerschaft und Stillzeit
hohem Alkoholkonsum
Leistungssport
Stoffwechselstörungen

Mangelerscheinungen Mangelerscheinungen unspezifisch

Risiken bei Überdosierung Überdosierung bleibt ohne Nebenwirkungen, allerdings kann es zu einer Dunkelfärbung des Urin kommen.

In folgenden Lebensmitteln vorhanden Milchprodukte (3,5% bzw 20%)
Rinder- oder schweineleber
Leberwurst
Eier
Makrele
Lachs
Leinsamen
Champignons

Wissenswertes Vitamin B2 ist gegen Hitze äußerst unempfindlich, jedoch sehr lichtempfindlich. Milch in durchsichtigen Glasflaschen verliert im Tageslicht innerhalb von 2 Stunden ca 85% ihres Vitamin B2 - Gehaltes.

 

Vitamin B3 (Niacin)

Eigenschaften Zentrale Funktion im Stoffwechsel, wichtig für den Auf-, Um- und Abbau der Hauptnährstoffe. Beteiligt an der Kollagen- und Pigmentbildung, Regulierung der Einwirkung von UV-Strahlen auf die Haut, wichtig für das Nervensystem.

Erhöhter Bedarf bei Schwangerschaft und Stillzeit
Sportlern
hohem Alkoholkonsum
Rauchern
großflächigen Verbrennungen oder Verletzungen der Haut
zur Senkung des Choesterinspiegels (Arzt!)

Mangelerscheinungen Schwindel, Kopfschmerzen, Nervosität, Störungen des Magen-Darm-Traktes, Mundtrockenheit, Taubheitsgefühle der Extremitäten in unterschiedlicher Stärke

Risiken bei Überdosierung Ernährungsbedingte Überdosierung nicht möglich. Bei Überdosierung durch Vitaminpräparate können Vergiftungserscheinungen mit Kopf- und Magenschmerzen, Hitze- und Schwindelgefühl auftreten.

In folgenden Lebensmitteln vorhanden Geflügel
Leber
Hefe
Nüsse
Hülsenfrüchte
Kaffeebohnen
Sardinen
Makrelen
Heilbutt
Champignons

Wissenswertes Verluste bei Zubereitung und Lagerung sind gering, da Niacin ein sehr stabiles Vitamin ist.

 

Vitamin B5 (Pantothensäure)

Eigenschaften An der Energieproduktion im Körper beteiligt. Wichtig für die Verarbeitung und den Transport von Fetten im Körper. Notwendig für die körpereigene Herstellung von Cholesterin und Hormonen. Fördert Haarwuchs und Pigmentierung der Haare.

Erhöhter Bedarf bei Leistungssport
Alkoholikern
Frauen, die die Pille einnehmen Mangelerscheinungen Mangelerscheinungen sind sehr selten, da das Vitamin B5 in sehr vielen Nahrungsmitteln enthalten ist

Risiken bei Überdosierung Eine Überdosierung ist nicht möglich

In folgenden Lebensmitteln vorhanden Leber
Roggenvollkornbrot
Pumpernickel
Erdnüsse (frisch)
Champignons
Roquefort
Hühnereier
Wassermelone
Linsen
Broccoli
frische Vollmilch

Wissenswertes Beim Kochen geht mehr als die Hälfte des Pantothensäuregehaltes verloren. Einfrieren führt nur zu geringer Minderung des Vitamingehaltes.

 

Vitamin B6 (Pyridoxin)

Eigenschaften Wichtige Rolle bei der Verarbeitung von Aminosäuren, wichtig für das Nerven- und Immunsystem, notwendig für den Stoffwechsel von Eiweißbausteinen.

Erhöhter Bedarf bei Schwangerschaft und Stillzeit
Kraftsportlern
Frauen, die die Pille einnehmen
hohem Alkoholkonsum
Erholung nach Krankheit

Mangelerscheinungen sehr selten, in der Regel als Folge von Krankheiten (zB Müdigkeit, konzentrationsschwäche)

 Risiken bei Überdosierung Vergiftungserscheinungen durch Vitaminpräparate sind möglich und können zu Kribbeln und Taubheit in Händen und Füßen führen. Schwangere und Stillende sollten eine Überdosierung vermeiden (Arzt)

In folgenden Lebensmitteln vorhanden Keime
Lachs
Sardinen
Sojabohnen
Walnüsse
Rinder- oder Schweineleber
Vollkornreis
Geflügelfleisch
Bananen
Feldsalat
Paprika

Wissenswertes Als wasserlösliches Vitamin sollten Vitamin B6 haltige Speisen mit wenig Wasser geputzt und zubereitet werden.

 

Vitamin C (Ascorbinsäure)

Eigenschaften Wird für die Bildung von Knochen, Haut, Knorpeln, Sehnen, Muskeln und Blutgefäßen benötigt. Stärkt das Immunsystem und wirkt als Radikalfänger. Natürliches Antihistamin fördert die Wundheilung. Fördert die Eisenresorption. Hemmt die Bildung von krebserregenden Stoffen im Magen.

Erhöhter Bedarf bei zur Immunstärkung
Erkältungen
Sportlern
Schwangerschaft und Stillzeit
Erholung nach Krankheit
Streß
Rauchern Mangelerscheinungen Verminderte Infektabwehr, Gelenk- und Gliederschmerzen, Zahnfleischschwellungen, Müdigkeit, leichte Erschöpfbarkeit

Risiken bei Überdosierung Eine ernährungsbedingte Überdosierung kann nicht entstehen. Bei einer hohen Dosis an Ascorbinsäure-Präparaten kann es zu Durchfall kommen.

In folgenden Lebensmitteln vorhanden Hagebutte
Sanddornbeeren
schwarze Johannisbeere
Paprika
Rosenkohl
Broccoli
Fenchel
Grünkohl
Erdbeeren
Zitrusfrüchte
Spinat
Kiwi
Kartoffeln

Wissenswertes Ohne Vitamin C fehlt dem Körper die Fähigkeit zur Euphorie. Vitamin C reagiert sehr empfindlich auf Licht, Luft und Hitze.

 

Vitamin D

Eigenschaften Wichtig für Wachstum und Stabilität der Knochen. Fördert die Aufnahme von Calcium und Phosphat. 

 Erhöhter Bedarf bei Säuglingen und Kleinkindern je nach Lebensumständen und Rücksprache mit dem Arzt
Osteoporose (brüchigen Knochen)
Schuppenflechte
Menschen, die wenig ans Tageslicht kommen

Mangelerscheinungen Leichte Mangelerscheinungen äußern sich durch Reizbarkeit und Nervosität, welche jedoch nicht immer auf einen Vitamin D-Mangel zurückführbar sind. Bei erheblichem Mangel kommt es zu Knochenerweichungen (Rachitis bei Kindern)

Risiken bei Überdosierung Über Nahrung und das in der Haut hergestellte Vitamin kann es durch die gering aufgenommenen Mengen nicht zu einer Überdosierung kommen. Überdosierung durch Vitamin-Präparate kann zu Kopfschmerzen, Gewichtsverlust und Kalkablagerung in den Organen führen.

In folgenden Lebensmitteln vorhanden Lebertran
fetten Fischen
Margarine
Avocado
Champignons

Wissenswertes Vitamin D ist nicht empfindlich gegen längere Lagerung oder Hitze bei der Zubereitung. Wichtiger als die Vitamin D-haltige Nahrung jedoch regelmäßig frische Luft bzw Tageslicht, da ein großer Anteil der benötigten Tagesdosis durch Sonneneinstrahlung in der Haut gebildet wird.

 

Vitamin E

Eigenschaften Wie Vitamin A und Betacarotin ein wichtiges Antioxidans, d.h. Vitamin E bietet Schutz vor aggresiven Sauerstoffverbindungen, besonders für Zellwände und Fetteilchen im Blut. Fördert eine ungestörte Durchblutung.

Erhöhter Bedarf bei Schwangerschaft und Stillzeit
Streß
Arteriosklerose
Erholung nach Krankheit
Immunstärkung
Rauchern
Sportlern

Mangelerscheinungen Ernährungsbedingter Mangel ist selten Bei chronischem Alkoholmißbrauch kann es zu Sehschwäche, welker Haut, Müdigkeit sowie Leistungs- und Konzenttrationsschwäche kommen

Risiken bei Überdosierung Überdosierung durch Nahrungsaufnahme unwahrscheinlich. Bei zu hohem Blutdruck ist eine Überdosierung (durch zusätzliche Präparate) zu vermeiden.

In folgenden Lebensmitteln vorhanden Pflanzenölen
Weizenkeimölen
Haselnüssen
Erdnüssen
Leinsamen
Hering
Makrele
Krabben

Wissenswertes Kaltgepreßte Pflanzenöle verwenden (andere, bei der Herstellung erhitzte Öle, haben nur noch geminderten Vitamingehalt). Lagerung im Dunkeln

 

Vitamin K

Eigenschaften Vitamin K kann nur von Bakterien gebildet werden. Es ist wichtig für die Blutgerinnung, die Knochenbildung und die Calciumversorgung des Körpers.

Erhöhter Bedarf bei Osteoporose (brüchigen Knochen)
morgendlicher Übelkeit

Mangelerscheinungen Mangelerscheinungen selten; evt ausgelöst durch Medikamenteneinnahme (z Bspl blutgerinnungshemmende Mittel oder Antibiotika) Mangelerscheinungen können z Bspl Nasen- und Zahnfleischbluten oder schwer heilende Wunden sein

Risiken bei Überdosierung Der Körper speichert nur sehr wenig Vitamin K, wodurch eine Überdosierung durch Nahrungsaufnahme nicht möglich ist.

In folgenden Lebensmitteln vorhanden Sauerkraut
Rosenkohl
Spinat
Grünkohl
Blumenkohl
Geflügelfleisch
Leber
Speisequark (40%)
Aprikosen
Kirschen
Bananen

Wissenswertes Während Hitze und Sauerstoff nicht schaden, ist Licht zu vermeiden. Zerstörend wirken auch Konservierungsstoffe in Dosen- und Fertiggerichten.

 

II) Mineralien 

 

Calcium

Eigenschaften Wichtig für den Aufbau von Knochen und Zähnen,stabilisiert die Zellen, wichtig für Muskeln und Nerven, fördert die Blutgerinnung.

Erhöhter Bedarf bei Kindern und Jugendlichen
Schwangerschaft und Stillzeit
Osteoporose (brüchige Knochen)
Bluthochdruck

Mangelerscheinungen Muskelkrämpfe, bei langanhaltendem Mangel Abbau des Knochengewebes (Rachitis bei Kindern, Osteoporose bei Erwachsenen), chronische Veränderung an Haut, Haaren, Nägeln und Zähnen

Risiken bei Überdosierung Überdosierung ist zu vermeiden bei Überfunktion der Nebenschilddrüse und chronischen Nierenerkrankungen.

In folgenden Lebensmitteln vorhanden Vollmilch 3,5%
Joghurt 3,5%
Bergkäse 45%
Emmentaler 45%
Mohnsamen
Sesamsamen
Sojabohnen
Zuckererbsen

Wissenswertes Die Calciumaufnahme wird durch Vitamin D-Mangel gestört.

 

Kalium

Eigenschaften Wichtig für Kohlenhydrat- und Eiweißstoffwechsel sowie Nerven- und Muskelfunktion. Reguliert den Wasserhaushalt und den Blutdruck.

Erhöhter Bedarf bei Ausdauersportlern
Streß
hohem Blutdruck

Mangelerscheinungen Schwäche- und Schweregefühl in den Muskeln, Muskelerschlaffung, die Funktionsstörungen des Herzens, Verstopfung oder Blutdruckabfall hervorrufen kann

Risiken bei Überdosierung Ernährungsbedingte Überdosierung nicht möglich, da sich die Ausscheidung über die Niere der erhöhten Zufuhr anpaßt.

In folgenden Lebensmitteln vorhanden Sojabohnen
dicke Bohnen
Datteln
Pfifferlinge
Avocado
Blattspinat
Kartoffeln
Makrele
Lachs
Salm

Wissenswertes Abführmittel entziehen dem Darm Kalium, deshalb sollte man bei Verdauungsproblemen die Anwendung der Abführmittel durch Kalium- und ballaststoffreiche Ernährung ergänzen.

 

Magnesium

Eigenschaften Wichtig für Knochen- und Zellbildung, muskelentspannend, aktiviert Enzyme des Energiestoffwechsels, wirkt gefäßerweiternd. 

Erhöhter Bedarf bei Leistungssport
Streß
Erholung nach Krankheit
Bluthochdruck
Kopfschmerzen
hohem Alkoholkonsum

Mangelerscheinungen Schwindel, Herz-Kreislauf-Beschwerden, Bewußtseinstrübung, Gewichtsabnahme

Risiken bei Überdosierung Ernährungsbedingte Überdosierung bei gesunden Menschen nicht möglich. Erhöhte Magnesiumwerte im Blut können jedoch durch Nierenschwäche oder Schilddrüsenüberfunktion hervorgerufen werden.

In folgenden Lebensmitteln vorhanden Weizen
Weizenvollkornbrot
Blattspinat
Mangold
Datteln
Bananen

Wissenswertes Je mehr Calcium dem Körper zugeführt wird, desto mehr Magnesium braucht er.

 

 

III) Spurenelemente

Chrom

Eigenschaften Wesentlich für die Zucker- und Fettverwertung

Erhöhter Bedarf bei Diabetiker (Arzt)
hohem Cholesterinspiegel

Mangelerscheinungen Die aus Mangel resultierende Erhöhung der Cholesterinwerte kann zu Arteriosklerose führen

Risiken bei Überdosierung Nur im Zusammenhang mit dem beruflichen, langjährigen Umgang mit Chromsäuren- und salzen hat man allergische Reaktionen der Haut beobachtet.

In folgenden Lebensmitteln vorhanden Schwarzer Tee
diverse holländische Käsesorten
Weizenvollkornbrot
Kartoffeln
Blütenhonig

Wissenswertes Da die industriell gefertigten Lebensmittel der hochzivilisierten Welt nur wenig Chrom enthalten, sind hier Alterszucker und Arteriosklerose typische Erkrankungen.

 

Eisen

Eigenschaften Lebenswichtig für den Sauerstofftransport, beteiligt an Stoffwechsel- und Immunreaktionen

Erhöhter Bedarf bei Leistungssport
Schwangerschaft und Stillzeit
starke Menstruationsblutung
Blutspender
Erholung nach Krankheit
hohem Kaffee- oder Teekonsum

Mangelerscheinungen Bei eingeschränkter Sauerstoffversorgung des Körpers Ermatten, Appetitlosigkeit und allgemeine Müdigkeit

Risiken bei Überdosierung Bei Überdosierung kann es zu Verstopfung kommen. Speichert der Körper zuviel Eisen, kann es in schwereren Fällen zu Leberveränderungen, Braunfärbung der Haut sowie Funktionsstörungen des Herzens und der Bauchspeicheldrüse kommen.

In folgenden Lebensmitteln vorhanden Sesamsamen
Kürbiskerne
Hirse
Sojabohnen
Sauerampfer
dicke Bohnen
Hafer
Jakobsmuscheln
Hirsch
Hase
Blattspinat
Mangold
Rindfleisch

Wissenswertes Vitamin C erhöht die Eisenaufnahme. Das in schwarzem Tee vorkommende Tannin behindert sie.

 

Jod

Eigenschaften Wichtig für die Schilddrüse und ihre Funktionen, Schilddrüsenhormone steuern z.B. jugendliches Wachstum und körperliche Entwicklung

Erhöhter Bedarf bei Schwangerschaft und Stillzeit

Mangelerscheinungen Durch mangelnde Jodversorgung vergrößert sich die Schilddrüse und es kann zum "Jodmangelkropf" kommen Starker Jodmangel kann zu Wachstumsverzögerungen, Herabsetzung des Stoffwechsels, Konzentrationsschwierigkeiten und Müdigkeit führen

Risiken bei Überdosierung Zu einer Überfunktion der Schilddrüse durch Überdosierung kommt es nur selten. Allgemein wurden Störungen erst bei der 100- bis 1000fachen Menge an Jod beobachtet.

In folgenden Lebensmitteln vorhanden Seefisch
Krabbe
Jakobsmuschel
Makrele
Sprotte
Bergkäse 45%
Feldalat
Broccoli

Wissenswertes Zur Vorbeugung gegen Jodmangel ist die Verwendung von jodhaltigem Kochsalz geeignet.

 

Selen

Eigenschaften Wichtig für die Entgiftung von Radikalen, vermutlich spielt Selen auch eine Rolle bei der Krebsverhütung im Körper.

Erhöhter Bedarf bei Rauchern
Herz- Kreislauf-Erkrankungen
Streß

Mangelerscheinungen Mangelerscheinungen bisher nicht bekannt Beobachtungen zeigten, daß in Gegenden mit selenreicher Nahrung Herzinfarkt und Brustkrebs deutlich seltener sind (siehe Wirkung)

Risiken bei Überdosierung Ernährungsbedingte Vergiftungserscheinungen selten. Mögliche Folge Zahnkaries und Haarausfall. Es wird empfohlen, nicht mehr als 100müg täglich aufzunehmen.

In folgenden Lebensmitteln vorhanden Hummer
Austern
Scholle
Aal
Rotbarsch
Schweineleber
Rinderleber
Eierteigwaren
Weizenvollkornbrot
Rinderfilet

Wissenswertes Selen wird auch eine bremsende Wirkung beim Alterungsprozeß zugeschrieben.

 

Zink

Eigenschaften Wichtig für das Immunsystem und die Wundheilung sowie die Eiweißsynthese, beteiligt an der Zellteilung, fördert die Sehkraft, erforderlich für die Speicherung von Insulin, unterstützt das Haarwachstum, wichtig für die Fruchtbarkeit des Mannes.

Erhöhter Bedarf bei Sportlern
Diabetiker (Arzt)
Lebererkrankungen
Schwangerschaft und Stillzeit
Erkältungen

Mangelerscheinungen Mögliche Mangelerscheinungen können Appetitlosigkeit, Einschrenkung von Geschmacks- und Geruchsempfinden, Haarausfall, schuppige Haut, verzögerte Wundheilung, erhöhte Infektionsanfälligkeit bis hin zu Wachstumsstörungen und Unfruchtbarkeit sein

Risiken bei Überdosierung Akute Vergiftungen (z.B. wenn Wasser oder säurehaltige Lebensmittel in Behältern mit Zinküberzug aufbewahrt oder gekocht werden) verursachen Magen-Darm-Störungen, chronische Vergiftungen können zu Blutarmut (hypochrome Anämie) führen.

In folgenden Lebensmitteln vorhanden Mohnsamen
Sesamsamen
Linsen
Kürbiskerne
Bergkäse 45%
Tilsiter 30%
Hafer
Weizen,
Rinderfilet
Garnelen

Wissenswertes Zinküberschuß führt zu einer verstärkten Ausscheidung von Kupfer und Eisen.

 

Host

Gratis bloggen bei
myblog.de